Neues aus der Schule fürs Leben:
Holen Sie sich unsere Edupage App auf Ihr Smartphone! Damit sind Sie immer topaktuell informiert, können einfach und bequem Entschuldigungen durchführen und Nachrichten an Lehrpersonen senden!
Für die Nutzung der App ist es notwendig der NMS Vomp-Stans eine gültige E-Mail Adresse bekannt zu geben, damit ein entsprechende Konto erstellt werden kann. Die Zugangsdaten erhalten Sie dann auf die persönliche Mailadresse! Anleitung! Zugangsdaten anfordern!
Terminvorschau und Aktuelles: 20.11. Tag der weiterführenden Schulen NMS Schwaz 21.11. Wir laden ein zum „Tag der offenen Tür“ - detaillierte Info: Hier! 2.12. Erster Elternsprechtag. Bitte beachten Sie die Informationen zur Terminvergabe! Tage der offenen Tür an weiterführenden Schulen
Aktualisiert am 19.11.2019 Impressum
Hier gibt`s mehr aus der Schule fürs Leben
Soziales Lernen - Im Spiel Achtsamkeit erlernen Ein großes Anliegen von uns ist es, den uns anvertrauten Kindern dabei zu helfen, soziale Kompetenz zu entwickeln. Dabei wird gelernt, dass das eigene Verhalten Auswirkungen auf die Gruppe hat, dass man im Team mehr erreichen kann, dass Zusammenarbeit ein Geben und Nehmen ist, was Achtsamkeit bedeutet, dass Regeln für das Zusammenleben - egal ob augesprochen oder unausgesprochen, wichtig sind, dass eine Beziehungsnetzwerk der Schlüssel zum persönlichen Erfolg ist u.v.m. Und am besten lernt man das im SPIEL: Am 9.10. fand deswegen für die 3. Klassen ein Spielenachmittag statt, der diese Kompetenzen in den Mittelpunkt stellte.
Oktober: Safer Internet Workshops Am 10.10. fand in den 2. Klassen der „ Safer Internet“ Tag in den 2. Klassen statt. Der Vortragende (Organisation: Verein Safer Internet) zeigte in einer interaktiv gestalteten Doppelstunde Gefahren und Tücken des täglichen Handygebrauchs auf und beantwortete eine Vielzahl von Schülerfragen. Am 23.10. findet der Workshop noch einmal für die 3. Klassen statt. Stolz zeigen die Schülerinnen und Schüler der 2a ihre Smartphones her, mit denen eifrig gearbeitet wurde!
Das Smartphone als Lernwerkzeug Wir setzen im Unterricht auf neue Lerntechnologien! Im Mathematikunterricht der 3. Klassen hat das Smartphone Einzug gehalten. Video-Tutorials und verschiedene Lern- und Mathematik-Apps werden eingesetzt. Die Schülerinnen und Schüler werden zudem animiert selber passende Apps zu finden. Gemeinsam werden der Nutzen reflektiert und Apps getestet. Somit wird individuelles Lernen ermöglicht und die digitale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler verbessert. Vor allem lernen die Kinder Werkzeuge kennen, mit denen sie mathematische Probleme am Smartphone lösen können.
14. Oktober: Unser Fablab entsteht! Dank der großzügigen Unterstützung des Landes Tirol im Rahmen der „Digital- Offensive“ ist es uns gelungen damit zu beginnen, ein so genanntes Fablab aufzubauen. Dabei handelt es sich um 3D-Drucker, einen Lasercutter und digitale Stickmaschinen. Dieses „Labor“ steht in Hinkunft fächerübergreifend für Digitale Grundbildung, Werken, Bildnerische Erziehung, Geometrisches Zeichnen und vor allem auch für den projektorientierten Unterricht zur Verfügung.
16. Oktober: Multivision „Über Leben“ Am 16. Oktober besuchten unsere Schülerinnen und Schüler den Multivisionsvortrag „Über Leben“ der Umweltschutzorganisation Global 2000. Dabei wurde über die Bedeutung der Natur für unser aller Leben und die Gefahren, die sich aus hemmungsloser Ausbeutung der selben ergeben, informiert und diskutiert!
18. Oktober: Besuch im Landestheater Die ersten Klassen besuchten am 18. Oktober das Theaterstück: „Robinson, meine Insel gehört mir“. In der Geschichte wird von Robinson erzählt, der auf einer Insel lebt, die nur ihm gehört. Einen Zaun hat er auch. Den braucht er, um alles vor möglichen Eindringlingen zu schützen. Aber dann passiert es: Ein Fremder strandet auf seiner Insel…. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, welche Botschaften ein Theaterstück vermitteln kann! Und im Deutschunterricht wurden gleich ein paar Szenen nachgespielt. Am 25. Oktober wird die 2b ebenfalls ins Theater gehn und die Geschichte von Robinson miterleben!
Neu angeschafft: Ukulelen halten Einzug in den Musikunterricht! Jeder kann musizieren! Davon sind wir überzeugt. Und um das unseren Schülerinnen und Schülern zu beweisen, haben wir Ukulelen angeschafft, mit denen auf einfache und doch sehr effektvolle Weise Liedbegleitung erlernt wird. Wie uns gesagt wurde, haben schon einige Schülerinnen und Schüler die Ukulele auf ihre Geschenk-Wunschliste für den nächsten Geburtstag oder Weihnachten gesetzt! (Tipp für Eltern: ist nicht sehr teuer….)
Literarisches Schreiben im Englisch-Unterricht „Wozu literarisches Schreiben? Das braucht man doch nicht, wenn man nicht gerade Schriftsteller werden will.“ Wir sehen das anders: Literarisches Schreiben fördert die Auseinandersetzung mit sich selbst, mit seinen eigenen Gefühlen und Gedanken. Es ist ein wichtiger Schritt hin zur Entwicklung von Persönlichkeit. Umso spannender wird es, wenn man diesen Prozess dann in einer fremden Sprache durchläuft. Hier zwei besonders gelungene Ergebnisse zum Thema „Spooky-Stories“ The most exciting football match The sleepover
Die NMS Vomp-Stans präsentiert sich bei der Tagung „Hände machen Köpfe“ Am 15. November fand die große Tagung „Hände machen Köpfe“ in Innsbruck statt. Die Veranstaltung von Pädagogischer Hochschule und Tiroler Wirtschaftskammer stand unter der Schirmherrschaft von Landesrätin Dr. Beate Palfrader. Während am Vormittag zahlreiche Experten aus Kunst, Pädagogik und Hirnforschung die Bedeutung von Werk- und Kunstunterricht für ein gesamtheitliches Lernen herausstrichen, fanden nachmittags zahlreiche Workshops statt, in denen „Best practice“-Beispiele vorgestellt wurden. Eines dieser Beispiele ist unsere Schule, die gerade in den letzten Jahren in der Werkpädagogik besondere Leistungen vollbracht hat. Ein Team aus Lehrerin, Schüler und Schulleiter präsentierte die Eckpunkte unseres Konzeptes des „projektorientierten Lernens“ und stellte etliche Lernprodukte, die im Rahmen des Unterrichts entstanden sind, vor! Wir bedanken uns für die Einladung und hoffen, dass die Teilnehmer unseres Workshops interessante Impulse und Anregungen für die eigene Arbeit gewinnen konnten.
Holen Sie sich unsere Edupage App auf Ihr Smartphone! Damit sind Sie immer topaktuell informiert, können einfach und bequem Entschuldigungen durchführen und Nachrichten an Lehrpersonen senden!
Für die Nutzung der App ist es notwendig der NMS Vomp-Stans eine gültige E-Mail Adresse bekannt zu geben, damit ein entsprechende Konto erstellt werden kann. Die Zugangsdaten erhalten Sie dann auf die persönliche Mailadresse! Anleitung! Zugangsdaten anfordern!
Neues aus der Schule fürs Leben:
Terminvorschau und Aktuelles: 20.11. Tag der weiterführenden Schulen NMS Schwaz 21.11. Wir laden ein zum „Tag der offenen Tür“ - detaillierte Info: Hier! 2.12. Erster Elternsprechtag. Bitte beachten Sie die Informationen zur Terminvergabe! Tage der offenen Tür an weiterführenden Schulen
Aktualisiert am 19.11.2019 Impressum
Hier gibt`s mehr aus der Schule fürs Leben
Soziales Lernen - Im Spiel Achtsamkeit erlernen Ein großes Anliegen von uns ist es, den uns anvertrauten Kindern dabei zu helfen, soziale Kompetenz zu entwickeln. Dabei wird gelernt, dass das eigene Verhalten Auswirkungen auf die Gruppe hat, dass man im Team mehr erreichen kann, dass Zusammenarbeit ein Geben und Nehmen ist, was Achtsamkeit bedeutet, dass Regeln für das Zusammenleben - egal ob augesprochen oder unausgesprochen, wichtig sind, dass eine Beziehungsnetzwerk der Schlüssel zum persönlichen Erfolg ist u.v.m. Und am besten lernt man das im SPIEL: Am 9.10. fand deswegen für die 3. Klassen ein Spielenachmittag statt, der diese Kompetenzen in den Mittelpunkt stellte.
Oktober: Safer Internet Workshops Am 10.10. fand in den 2. Klassen der „ Safer Internet“ Tag in den 2. Klassen statt. Der Vortragende (Organisation: Verein Safer Internet) zeigte in einer interaktiv gestalteten Doppelstunde Gefahren und Tücken des täglichen Handygebrauchs auf und beantwortete eine Vielzahl von Schülerfragen. Am 23.10. findet der Workshop noch einmal für die 3. Klassen statt. Stolz zeigen die Schülerinnen und Schüler der 2a ihre Smartphones her, mit denen eifrig gearbeitet wurde!
Das Smartphone als Lernwerkzeug Wir setzen im Unterricht auf neue Lerntechnologien! Im Mathematikunterricht der 3. Klassen hat das Smartphone Einzug gehalten. Video-Tutorials und verschiedene Lern- und Mathematik- Apps werden eingesetzt. Die Schülerinnen und Schüler werden zudem animiert selber passende Apps zu finden. Gemeinsam werden der Nutzen reflektiert und Apps getestet. Somit wird individuelles Lernen ermöglicht und die digitale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler verbessert. Vor allem lernen die Kinder Werkzeuge kennen, mit denen sie mathematische Probleme am Smartphone lösen können.
14. Oktober: Unser Fablab entsteht! Dank der großzügigen Unterstützung des Landes Tirol im Rahmen der „Digital-Offensive“ ist es uns gelungen damit zu beginnen, ein so genanntes Fablab aufzubauen. Dabei handelt es sich um 3D-Drucker, einen Lasercutter und digitale Stickmaschinen. Dieses „Labor“ steht in Hinkunft fächerübergreifend für Digitale Grundbildung, Werken, Bildnerische Erziehung, Geometrisches Zeichnen und vor allem auch für den projektorientierten Unterricht zur Verfügung.
Neu angeschafft: Ukulelen halten Einzug in den Musikunterricht! Jeder kann musizieren! Davon sind wir überzeugt. Und um das unseren Schülerinnen und Schülern zu beweisen, haben wir Ukulelen angeschafft, mit denen auf einfache und doch sehr effektvolle Weise Liedbegleitung erlernt wird. Wie uns gesagt wurde, haben schon einige Schülerinnen und Schüler die Ukulele auf ihre Geschenk- Wunschliste für den nächsten Geburtstag oder Weihnachten gesetzt! (Tipp für Eltern: ist nicht sehr teuer….)
18. Oktober: Besuch im Landestheater Die ersten Klassen besuchten am 18. Oktober das Theaterstück: „Robinson, meine Insel gehört mir“. In der Geschichte wird von Robinson erzählt, der auf einer Insel lebt, die nur ihm gehört. Einen Zaun hat er auch. Den braucht er, um alles vor möglichen Eindringlingen zu schützen. Aber dann passiert es: Ein Fremder strandet auf seiner Insel…. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, welche Botschaften ein Theaterstück vermitteln kann! Und im Deutschunterricht wurden gleich ein paar Szenen nachgespielt. Am 25. Oktober wird die 2b ebenfalls ins Theater gehn und die Geschichte von Robinson miterleben!
16. Oktober: Multivision „Über Leben“ Am 16. Oktober besuchten unsere Schülerinnen und Schüler den Multivisionsvortrag „Über Leben“ der Umweltschutzorganisation Global 2000. Dabei wurde über die Bedeutung der Natur für unser aller Leben und die Gefahren, die sich aus hemmungsloser Ausbeutung der selben ergeben, informiert und diskutiert!
Literarisches Schreiben im Englisch-Unterricht „Wozu literarisches Schreiben? Das braucht man doch nicht, wenn man nicht gerade Schriftsteller werden will.“ Wir sehen das anders: Literarisches Schreiben fördert die Auseinandersetzung mit sich selbst, mit seinen eigenen Gefühlen und Gedanken. Es ist ein wichtiger Schritt hin zur Entwicklung von Persönlichkeit. Umso spannender wird es, wenn man diesen Prozess dann in einer fremden Sprache durchläuft. Hier zwei besonders gelungene Ergebnisse zum Thema „Spooky- Stories“ The most exciting football match The sleepover
Die NMS Vomp-Stans präsentiert sich bei der Tagung „Hände machen Köpfe“ Am 15. November fand die große Tagung „Hände machen Köpfe“ in Innsbruck statt. Die Veranstaltung von Pädagogischer Hochschule und Tiroler Wirtschaftskammer stand unter der Schirmherrschaft von Landesrätin Dr. Beate Palfrader. Während am Vormittag zahlreiche Experten aus Kunst, Pädagogik und Hirnforschung die Bedeutung von Werk- und Kunstunterricht für ein gesamtheitliches Lernen herausstrichen, fanden nachmittags zahlreiche Workshops statt, in denen „Best practice“-Beispiele vorgestellt wurden. Eines dieser Beispiele ist unsere Schule, die gerade in den letzten Jahren in der Werkpädagogik besondere Leistungen vollbracht hat. Ein Team aus Lehrerin, Schüler und Schulleiter präsentierte die Eckpunkte unseres Konzeptes des „projektorientierten Lernens“ und stellte etliche Lernprodukte, die im Rahmen des Unterrichts entstanden sind, vor! Wir bedanken uns für die Einladung und hoffen, dass die Teilnehmer unseres Workshops interessante Impulse und Anregungen für die eigene Arbeit gewinnen konnten.